Responsive image
St. Zeno
Responsive image
St. Nikolaus
Responsive image
Bayerisch Gmain
Responsive image
Marzoll
Responsive image
Schneizl­reuth

Lichtmess 2020 in St. Zeno

Bunte Kinderprozession wärmt Herzen

Beeindruckend war der Zug unserer gut 60 Erstkommunionkinder im Münster St. Zeno, spürten auch die vielen Gottesdienstbesucher am Samstagabend vor Maria Lichtmess.

Zum ersten Mal wurden auch in St. Zeno die Kerzen draußen gesegnet und verkauft – so wie es an Lichtmess in vielen Gemeinden passiert – und mit einer gemeinsamen Lichterprozession zogen zuerst der Altardienst, dann die Erstkommunionkinder vor Stadtpfarrer Markus Moderegger und seinen beiden pastoralen Mitarbeitern in das altehrwürdige Münster ein. Ja, Stadtkirche sein, macht Spaß und Kinder gibt es auch bei uns. (Zwei Dinge, die nach dem Gottesdienst von einigen Mitfeiernden erfreut festgestellt wurden).

Das Evangelium zu Maria Lichtmess, im theologischen Fachjargon „Darstellung des Herrn“ genannt, ist einer der schönsten Texte in der Bibel, findet zumindest unsere Pastoralassistentin Constanze. Deshalb las Pfarrer Moderegger die Langversion vor und die Erstkommunionkinder aus St. Zeno stellten dazu die Handlung szenisch dar: Maria und Josef kommen mit dem Jesuskind in den Tempel, um ihr Kind Gott vorzustellen. Dabei kommt es zur wunderbaren Begegnung mit Simeon, einem alten Mann, der vor seinem Tod unbedingt den Retter sehen wollte; ein Wunsch, der ihm erfüllt wird. Und auch Hanna, eine alte und Gott sehr zugeneigte Witwe, wurde durch den Anblick des Jesuskindes mit großer Freude erfüllt und tief berührt.

Ein bisschen konnten die Gottesdienstteilnehmer diese besondere Begegnung nachspüren, als sich 5 Menschen aus unserer Mitte bei den Fürbitten hinstellten und anhand einer besonderen Kerze von einem wichtigen Ereignis in ihrem Leben berichteten: Taufkerze, Erstkommunionkerze, Hochzeitskerze, Mary-Ward-Kerze und ein Grablicht.

Am Ende des feierlichen Gottesdienstes bekamen Kinder und Eltern von den drei Seelsorgern persönlich zwischen den beiden gekreuzten Kerzen den Blasius-Segen zugesprochen. „Auf die Fürsprache des heiligen Bischofs Blasius bewahre dich unser guter Gott vor Halskrankheiten und allen anderen Leiden. Er behüte dich und bewahre die vor allen Übeln.“

Im Anschluss lud der PGR aus St. Zeno zu Punsch und gemütlichen Beisammensein im Kreuzgang ein.

Constanze

zurück