Responsive image
St. Zeno
Responsive image
St. Nikolaus
Responsive image
Bayerisch Gmain
Responsive image
Marzoll
Responsive image
Schneizl­reuth

Ministrant in der Stadtkirche Bad Reichenhall

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Christian Badel, www.kikifax.com In: Pfarrbriefservice.de


Jugendkorbinian 2020 - dieses Jahr online

Jugendkorbinian 2020

Unerhört

14. November 2020 SEI DABEI!

 

Alle Informationen zum diesjährigen Event findest du unrer:

 

 

Liebe Minis.....

danke, dass ihr so tapfer und aktiv auch in diesen für einen Mini öden Zeiten im Altarraum euren Dienst verseht. Und dass ihr dabei geblieben seid, auch wenn wir uns nicht sehen durften, die regelmäßigen Gruppenstunden ausgefallen sind und das Gemeinschaftsgefühl nur auf Distanz spürbar ist.

Es kommen auch wieder andere Zeiten und wir freuen uns sehr, dass mit euch die Gottesdienste so viel bunter und jugendlicher sind.

Einen guten Sommer, passt auf euch auf, Gott behüte euch,

Constanze

 

Hauptamtlich verantwortlich für die Ministrantenarbeit in ALLEN Pfarreien der Stadtkirche: Pastoralassistentin Constanze Bär

Ehrenamtliche Gruppenleiter und erste Ansprechpartner für unsere Minis:

St. Zeno: Anja Hitzelsberger, Jasmin Schwarz, Alina Hoder, Kathi Stock, Katja Hitzelsberger

St. Nikolaus: Oberminiwahl im September 2020

Bayerisch Gmain: Julia Gierl, Viki Kaniber, Laura Behrendt, Mara Entfellner

Schneizlreuth: Oberminis in Ausbildung

Marzoll: Neuorganisation ab September 2020


News von den Minis der Stadtkirche

  1. Ministunden während des Corona-Lockdowns
    Nach der anfänglichen „Schockstarre“ wurden unsere Gruppenleiterinnen, Oberminis und Ministrantenverantwortliche überall aktiv: In Schneizlreuth verlegten wir die einmalige Ministunde im Monat auf „jitsi“; es wurde geplaudert, erzählt und Koffer packen  gespielt. In St. Zeno gab es zu Pfingsten kleine Bastelboxen mit Pfingsträtsel nach Hause. In Bayerisch Gmain bekam jeder Mini einen Steckbrief nach Hause, der anschließend in der Kirche aufgehängt werden durfte. In St. Nikolaus gab es auch eine lustige Videokonferenz und einen Pfingst-Kreativvorschlag nach Hause.
  2. Ministunden mit Abstand  Endlich dürfen wir uns wieder treffen. Seit den Pfingstferien freuen sich die Minis in vier Pfarreien der Stadtkirche, dass sie sich endlich wieder „auf Abstand nah“ sein dürfen. In St. Zeno wurde jeden Freitag mit kreativen Spielideen und der Einhaltung der bestehenden Regeln gebastelt und gespielt; über die ganze Altersspanne von 8-25 war zu spüren, wieviel Sehnsucht in den letzten Monaten sich angestaut hatte, die sich jetzt in neuem Schwung und der zahlreichen, regelmäßigen Teilnehme widerspiegelte. Auch in Bayerisch Gmain, Schneizlreuth und Nikolaus fanden wieder Gruppenstunden draußen, mit Abstand oder in anderer kreativer – corona-regelungs-konform statt.
  3. Ministrieren – mit Abstand und Mundschutz Gerade haben es unsere Minis, die sonst die unentbehrlichen Helfer- und Helferinnen im Gottesdienst sind, nicht leicht, weil sie wegen Abstandsregeln nix anfassen dürfen. Nur rumhocken und bisschen klingeln ist besonders für unsere Jüngeren eine Geduldsprobe, aber sie kommen trotzdem und das ist toll. Immerhin darf das Minigewand angezogen und mit eingezogen werden, man ist vorne mit dabei und auch ein Hauch von Gemeinschaft ist zu spüren. Viele unserer Großen engagieren sich fleißig bei Ordnerdiensten und helfen auf diese Weise mit, Gottesdienst unter den momentanen Bedingungen zu erleben.
  4. Fahrten, Ausflüge und Zeltlager Einige Ministrantengruppen werden während den Sommerferien einen Versuch starten, kleinere Ausflüge zu unternehmen. Die Budapestfahrt der großen Minis ist auf die erste Sommerferienwoche im nächsten Jahr verschoben. Das Zeltlager, das ausgefallen ist, findet von 9.-11. Juli 2021 in Lofer statt.
  5. Los geht’s wieder frisch im September Je nach Situation, bestehenden Regeln und Machbarkeit steht einiges an: • Ministrieren • Fortsetzung der Ministunden in Zeno, Bayerisch Gmain und Schneizlreuth wie bisher • Neuorganisation der Ministunden in St. Nikolaus; zusammen mit mittleren und älteren Minis; mit Aufbau einer OMI-Runde • Aufbau einer regelmäßigen Ministunde in Marzoll und Stärkung der Ministrantengruppe • Planung von Zeltlager und Budapestfahrt • Planung gemeinsamer Aktivitäten der Minis der Stadtkirche (z.B. Weihnachtsfeier) • Kooperation mit der Jugendstelle (Ministrantentag in BGL; Gruppenleiterkurs für unsere Nachwuchsleiter)                       

 

 


Ministranten Treffen:

St. Zeno: Treffen nach Vereinbarung, nähere Info´s im Pfarrbüro, Tel.: 714 29-0 Leitung Ministrantenstunden Anja Hitzelsberger, Jasmin Schwarz, Alina Hoder, Kathi Stock, Katja Hitzelsberger

St. Nikolaus: Oberminiwahl im September 2020

St. Nikolaus v.d.Flue Bayerisch Gmain: Julia Gierl, Viki Kaniber, Laura Behrendt, Mara Entfellner

Maria Hilf Schneizlreuth: Oberminis in Ausbildung

St. Valentin Marzoll: Neuorganisation ab September 2020

 

weitere Info`s bei Pastoralassistentin Constanze Bär  Email: CBaer(at)ebmuc.de

 

 


Termine:

 

14.11.2020 Samstag, Jugendkorbinianswallfahrt, Freising