Responsive image
St. Zeno
Responsive image
St. Nikolaus
Responsive image
Bayerisch Gmain
Responsive image
Marzoll
Responsive image
Schneizl­reuth

Alten- und Seniorenarbeit


 

Mein Name ist Doris Müller, ich bin Gemeindereferentin und arbeite seit September 2013 in der Altenheim- und Seniorenseelsorge Bad Reichenhall.

Zu meinem Tätigkeitsfeld gehören folgende Seniorenheime:

  • Seniorenwohnen Bad Reichenhall Kirchberg, Thumseestraße 9
  • Seniorenwohnen Bad Reichenhall Marienheim, Riedlstraße 5a
  • Seniorenwohnen Bad Reichenhall Wisbacherstraße, Wisbacherstraße 4
  • Seniorenzentrum Bayerisch Gmain, Maisstraße 10


Seelsorge ist ein unverzichtbarer Bestandteil ganzheitlicher Pflege! Die seelsorgliche Arbeit im Bereich der Altenheime lässt sich folgendermaßen umschreiben:
Die Präsenz der Seelsorge ist Zeichen für die Wertschätzung des alten Menschen trotz seiner Hinfälligkeit und gleichzeitig Zeichen dafür, dass Gott den Menschen zu keiner Zeit allein lässt. Die Seelsorge leistet ihren Einsatz dort, wo sie gebraucht wird: Bei katholischen Bewohnern, aber ebenso bei Bewohnern anderer Konfessionen oder Religionen.
Auf Wunsch ist sie auch für Angehörige, Pflegepersonal und ehrenamtliche Mitarbeiter da. Weitere Aufgabenbereiche:

  • Feier von Gottesdiensten und Andachten, auch für Menschen mit demenziellen Erkrankungen oder für Verstorbene
  • Vermittlung von Krankensalbungen (Priester)
  • Spende der Krankenkommunion
  • Sterbebegleitung, die Trost, Halt und Zuwendung bedeutet
  • Ermöglichung von Ritualen zum Abschied von Verstorbenen
  • Trauergespräche und Beerdigungen
  • Einzelgespräche und Begleitung in Krisensituationen
  • Förderung von generationenübergreifenden Initiativen
  • Vernetzungsarbeit mit Kommunen und Wohlfahrtsverbänden Alter hat Zukunft!
  • Erfahrungen nutzen Kompetenzen fördern
  • Solidarität stärken

Zu meinem Tätigkeitsbereich gehört überdies auch die Seelsorge für die älteren und hochbetagten Bewohner im Bad Reichenhaller Stadtbereich. Aus diesem Grund wird mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern in der Seniorenseelsorge im Laufe des Jahres ein Senioren-Programm erarbeitet, das Veranstaltungen in den einzelnen Pfarreien ebenso beinhaltet wie Treffen im Rahmen der gesamten Stadtkirche.


Seniorenprogramm für den Bereich der Katholischen Stadtkirche Bad Reichenhall St. Nikolaus:

 

 

Die Treffen finden in der Regel jeweils am zweiten Dienstag des Monats um 14.30 Uhr im Pfarrsaal St. Nikolaus statt, wenn nicht anders angekündigt.
Bitte beachten Sie die aushängenden Plakate wegen möglicher Änderungen.

 

Marzoll:

Die Pfarrei St. Valentin, Marzoll bietet drei Mal im Jahr einen Seniorennachmittag, jeweils um 14.00 Uhr, in der Trachtenhütte in Marzoll an:

  • einen besinnlichen im Advent
  • einen lustigen in der Faschingszeit
  • einen unterhaltsamen im Mai mit Maiandacht

 

Schneizlreuth:

Die Mitglieder des Altenclubs treffen sich in regelmäßigen Abständen – meist donnerstags – in einer Wirtschaft. Termine zu erfragen bei Horst Kirchmair, 08651/6 14 85 oder bei Norbert Schnebinger, 08651/1311

 

St. Zeno:

In St. Zeno finden eher spirituelle Veranstaltungen statt wie z.B. Demenzgottesdienste, Krankensalbungsgottesdienst.
Alle Veranstaltungen sind offen für alle! Sie sind als Senioren nicht daran gebunden, einen Termin nur in der eigenen Pfarrei wahrzunehmen. Sie können auch in einer anderen Pfarrei vorbeischauen und sind überall herzlich willkommen!


Veranstaltungen der Seniorenseelsorge im Rahmen der Stadtkirche:

Nächste Termine:

  • Dienstag, 16. Oktober 2018, 14.30 Uhr Gottesdienst für demenziell erkrankte Menschen, ihre Angehörigen und Pflegepersonen in der Werktagskapelle/St. Zeno mit anschließendem Kaffeetrinken im Pfarrsaal St. Zeno

Weitere Termine, Veranstaltungen und Gottesdienste sind in Planung.

Sie können laufend dieser Homepage entnommen werden, außerdem den in den Kirchen und anderen öffentlichen Stellen aushängenden Plakaten bzw. Flyern.
Ich selbst bin gerne für Sie erreichbar unter der Telefonnummer 08652/6 01 37 15.
Außerdem können Sie gerne eine Nachricht für mich in den Pfarrbüros hinterlegen.

Falls Sie Lust haben, in der Senioren- oder Altenheimarbeit mitzumachen, so sind Sie herzlich willkommen. Über einen Anruf würde ich mich freuen – die älteren und alten Menschen auch!


Seien Sie herzlich gegrüßt, Doris Müller Seniorenseelsorgerin

Krankensalbungs-Gottesdienst