Kinder und Familien

Gottesdienste besonders für Familien

*ENTFÄLLT *Sonntag 11. Juli St. Zeno 8.45 Uhr (Kirche)

Sonntag 25. Juli St. Nikolaus 10.30 Uhr (Kirchplatz) mit Erstkommunion

 

 

 

Familien Hauskirche


Kindergottesdienste gemeinsam in der Familie dahoam feiern!

mehr

Erstkommunion in der Kath. Stadtkirche

Erstkommunion 2021


Impressonen der Erstkommunionen in der Kath. Stadtkirche

mehr

Erstkommunion 2022

Hier der Link zum Formular:

Infobriefe zur Erstkommunion 2022

„Da hat der Himmel die Erde berührt“

2. Familiengottesdienst in St. Zeno

„Was ist ein Gipfeltreffen?“, fragte Stadtpfarrer Markus Moderegger zu Beginn seiner feierlichen Predigt hinein in den voll besetzen Kirchenraum des altehrwürdigen Münsters St. Zeno. Zunächst nachdenklich und dann begeistert, dass sie selbst in der Kirche zu Wort kommen dürfen, erklärten ein paar Kommunionkinder spontan, was sie darunter verstehen. Ein Treffen auf dem Gipfel eines Berges, aber auch eine besondere Besprechung, in der etwas Wichtiges passiert oder gesagt wird. Fit sind sie, unsere Erstkommunionkinder. Denn beides ist im Evangelium des 2. Fastensonntages der Fall, wie Pfarrer Moderegger erklärte.

Anschaulich und eindrucksvoll von unseren Kommunionkindern gespielt, hatten die Gottesdienstbesucher während der Predigt des Stadtpfarrers die Bilder des Evangeliums vor Augen. Jesus geht mit drei seiner besten Freunde auf einen Berg, vermutlich den Tabor in Israel. Dort wird er verklärt – d.h. er wird strahlend weiß und leuchtet; ein Zeichen seiner Göttlichkeit. Kurz danach ertönt aus einer Wolke die Stimme Gottes, eindrucksvoll gesprochen von Leandra Rau und Laura Grinninger, zwei unsere starken Mädls, die schon während der Kommunionvorbereitung als fleißige Ministrantinnen mit dabei sind. Gott offenbart Jesus als seinen geliebten Sohn und ermutigt die Zuhörer, auf ihn zu hören. Dieses Ereignis deutete Markus Moderegger als Moment, in dem der Himmel die Erde berührt hat. Er bestärkte Jung und Alt gerade in diesen Zeiten auf die Momente in unserem Leben zu schauen, in denen der Himmel die Erde berührt, sowie z.B. in diesem Gottesdienst, den unsere gut 20 Erstkommunionkinder aus St. Zeno die Messe mit Lebendigkeit füllten und so ein Stück Himmel auf Erden spürbar machten.

Dass sowohl bei unseren fünf Viertklässlern, die vollzählig erschienen waren und gerade in dem starken Jahrgang der Drittklässler auch viele Mütter und Väter sich engagiert in die so andere Erstkommunionvorbereitung miteinbringen, schlägt sich nicht zuletzt in den schönen Plakaten zur Vorstellung der Erstkommunionkinder nieder, die seit letztem Wochenende in St. Zeno bewundert werden können. Mara Woski und Conrad Cristea aus der 4. Klasse lasen die Lesung aus dem Paulusbrief, fünf Drittklässler trugen Fürbitten vor, beteiligten sich am Rollenspiel und alle Kinder sagten zu Beginn des Gottesdienstes ihren Namen und erzählten der Gemeinde, dass sie sich auf die Erstkommunion freuen.

Ein besonderer Dank gilt Katja, Anja und Svenja Hitzelsberger, unseren drei großen Ministrantinnen, die die vielen neuen Ministranten und Ministrantinnen geduldig anleiten, ihnen helfen die Gewänder anzuziehen und einfach für sie da sind. Denn unsere Erstkommunionkinder aus St. Zeno lesen und schauspielern nicht nur gerne im Gottesdienst, viele von ihnen haben auch große Lust auf den Ministrantendienst, in den sie am Wochenende einmal mehr hineinschnuppern durften.

Der nächste Familiengottesdienst findet am Sonntag, 7. März um 10.30 Uhr auf dem Kirchplatz von St. Nikolaus unter dem Motto „Macht das Haus meines Vaters nicht zu einer Markthalle“ statt.

Elternbriefe


Tipps für den Familienalltag

mehr

EHE und Familien Info


Hier gibt es Informationen, Anregungen und weitere Links zu EHE und Familien in der Erzdiözese München und Freising

mehr